Select Page

Themenartikel

Apostolische Lehre

Die Natur und Namen Gottes

Grundlage der Christlichen Lehre

Auszug aus “Ein Gott”, Kap 2 und 4, von David K. Bernard

Die Natur Gottes

  1. Gott ist ein Geist.
  2. Gott ist unsichtbar. Gott sagte zu Mose: “Du kannst mein Angesicht nicht sehen; denn niemand wird mich sehen und leben” (Exodus 33:20). “Kein Mensch hat Gott jemals gesehen” (Johannes 1:18; 1. Johannes 4:12).
  3. Gott ist omnipräsent (überall präsent).
  4. Hat Gott einen Körper? Da Gott ein unsichtbarer Geist und allgegenwärtig ist, hat er sicherlich keinen Körper, wie wir ihn kennen. Er nahm im Alten Testament verschiedene Formen und vorübergehende Manifestationen an, damit die Menschen ihn sehen konnten. (Siehe den Abschnitt über Theophanien weiter unten in diesem Kapitel.) Die Bibel berichtet jedoch nicht von einer dauerhaften körperlichen Manifestation Gottes, bis Jesus Christus geboren wurde. Natürlich hatte Gott in Christus einen menschlichen Körper und hat nun einen verherrlichten, unsterblichen menschlichen Körper.  Außerhalb der vorübergehenden Manifestationen Gottes und außerhalb der neutestamentlichen Offenbarung Gottes in Christus sind wir der Meinung, dass die biblischen Hinweise auf die Augen, Hände, Arme, Füße, das Herz und andere Körperteile Gottes Beispiele für eine bildhafte Sprache oder Anthropomorphismen sind (Interpretationen des Nichtmenschlichen im Sinne des Menschlichen, damit der Mensch es verstehen kann).
  5. Gott ist allwissend (allwissend).
  6. Gott ist omnipotent (allmächtig).
  7. Gott ist ewig.
  8. Gott ist unwandelbar (unveränderlich).
  9. Gott hat Individualität, Persönlichkeit und Rationalität. Gott ist ein intelligentes Wesen mit einem Willen (Römer 9:19) und einem Denkvermögen (Jesaja 1:18). Er hat einen intelligenten Verstand (Römer 11:33-34). Dass Gott Emotionen hat, geht aus der Tatsache hervor, dass der Mensch ein emotionales Wesen ist, denn Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbild (Genesis 1:27).
  10. Gottes moralische Eigenschaften.
    1. Liebe (I Johannes 4:8)
    2. Licht (I Johannes 1:5)
    3. Heiligkeit (I Petrus 1:16)
    4. Barmherzigkeit (Psalm 103:8)
    5. Sanftmut (Psalm 18:35)
    6. Rechtschaffenheit (Psalm 129:4)
    7. Güte (Römer 2:4)
    8. Vollkommenheit (Matthäus 5:48)
    9. Gerechtigkeit (Jesaja 45:21)
    10. Treue (I Korinther 10:13)
    11. Wahrheit (Johannes 17:17)
    12. Gnade (Psalm 103:8)

  11. Eine Theophanie ist eine sichtbare Manifestation Gottes, die wir uns normalerweise als vorübergehend vorstellen. Wie wir gesehen haben, ist Gott für den Menschen unsichtbar. Um sich sichtbar zu machen, hat er sich in einer physischen Form manifestiert. Auch wenn niemand den Geist Gottes sehen kann, so kann er doch eine Darstellung Gottes sehen.
    1. Zu Abraham in einer Vision, als rauchender Ofen und brennende Lampe und als Mensch (Genesis 15:1, 17; 18:1-33).
    2. Zu Jakob im Traum und als Mann (Genesis 28:12-16; 32:24-32).
    3. zu Mose in einer Wolke der Herrlichkeit und in Feuer auf dem Berg Sinai, sprach zu ihm von Angesicht zu Angesicht in der Stiftshütte und offenbarte ihm seinen Rücken (einen Teil seiner Herrlichkeit), aber nicht sein Gesicht (seine ganze Herrlichkeit) (Exodus 24:1218; 33:9-11, 18-23).
    4. Gott offenbarte sich vor den Augen ganz Israels durch Donner, Blitze, eine Wolke, eine Trompetenstimme, Rauch, Feuer und Erdbeben (Exodus 19:11-19; Deuteronomium 5:4-5, 22-27).
    5. Hiob sah Gott in einem Wirbelsturm (Hiob 38:1; 42:5).
    6. Verschiedene Propheten sahen Visionen von Gott (Jesaja 6; Hesekiel 1:26-28; 8:1-4; Daniel 7:2, 9; Amos 9:1)
    7. Zusätzlich zu den oben erwähnten Erscheinungen berichtet die Bibel von weiteren Manifestationen, von denen viele glauben, dass es Gott selbst war. In Josua 5:13-15 erschien Josua ein Mann mit einem Schwert und gab sich als “Hauptmann des Heeres des Herrn” zu erkennen.
  12. Der Engel des HERRN.
    1. Einige der zahlreichen Erscheinungen des “Engels des Herrn” scheinen Theophanien zu sein. Der Engel des Herrn erschien Hagar, sprach, als ob er Gott wäre, und wurde von ihr Gott genannt (Genesis 16:7-13).
    2. Beispiele dafür sind die Erscheinungen bei Abraham am Berg Moriah und bei Bileam (Genesis 22:11-18; Numeri 22:22-35). Manchmal handelt es sich bei dem Engel des Herrn eindeutig nicht um eine Manifestation Gottes, sondern um einen Engel, der als ein anderes Wesen als Gott der Herr identifiziert wird.
    1. Viele halten Melchisedec für eine Theophanie (Genesis 14:18). In Hebräer 7:3 steht, dass er ohne Vater, Mutter und Abstammung war. Das könnte bedeuten, dass er Gott in Menschengestalt war, oder es könnte einfach bedeuten, dass seine geneologische Herkunft nicht aufgezeichnet wurde.
    2. In Hebräer 7:4 wird er tatsächlich als Mensch bezeichnet.
  13. Der vierte Mann im Feuer.
    1. der vierte Mann, der im Feuer erschien, als Schadrach, Meschach und Abednego in den Feuerofen geworfen wurden (Daniel 3:24-25).
    2. Höchstwahrscheinlich sah der König einen Engel, denn er beschrieb diese Erscheinung als einen Engel (Daniel 3:28).
    3. Mögliche temporäre Theophanie Gottes
  14. Gibt es Theophanien im Neuen Testament?
    1. Die einzige mögliche neutestamentliche Theophanie ist die Taube bei der Taufe Christi.
    2. Sie sind nicht notwendig. Gott kommt in Jesus Christus vollständig zum Ausdruck

DIE NAMEN UND TITEL VON GOTT

Die Bedeutung eines Namens.

Namen oder Titel von Gott im Alten Testament.  

 English

Deutsch

 Hebrew

Bsp. Schriftstelle

1. God

Gott

Elohim

1.Mos 1: 1

2. God

Gott

El

1.Mos 14:18

3. God

Gott

Eloah

Nehemiah 9:17

4. God

Gott

Elah (Aramaic form)

Daniel 2:18

5. GOD

GOTT

YHWH (Yahweh)

1.Mos 15:2

6. LORD

HERR

YHWH or YH

1.Mos 2:4

7. JEHOVAH

JEHOVAH

YHWH

2.Mos 6:3

8. JAH

JAH

YH (Yah)

Psalm 68:4

9. Lord

Herr

Adon

Josua 3:11

10. Lord

Herr

Adonai

1.Mos 15:2

11. I AM THAT I AM

ICH BIN DER ICH BIN

Eheyeh asher Eheyeh

2.Mos 3:14

12. I AM

ICH BIN

Eheyeh

2.Mos  3:14

13. Most High God

Allerhöchsten

EI-Elyon

1.Mos  14:18

14. The God of sight

Gott, der sieht

El-Roiy

1.Mos  16:13

15. Almighty God

Der Allmächtige

EI-Shaddai

1.Mos  17:1

16. Everlasting God

Ewiger Gott

El-Olam

1.Mos  21:33

Zusammengesetzte Namen von Jehovah.

 English

Deutsch

 Hebrew

Bsp. Schriftstelle

1. Jehovah-jireh

Der Herr wird sehen/ versorgen

The LORD will see (i.e., will provide)

1.Mos 22:14

2. Jehovah-rapha

Der Herr der heilt

The LORD that heals

2. Mos 15:26

3. Jehovah-nissi

Der Herr unser Kriegsbanner

The LORD our banner (i.e., victory)

2. Mos  17:15

4. Jehovah-m’kaddesh

Der Herr der Heiligt

The LORD that sanctifies

2. Mos  31:13

5. Jehovah-shalom

Der Herr unser Frieden

The LORD our peace

Richter 6:24

6. Jehovah-saboath

HERR der Heerscharen

The LORD of hosts (i.e., almighty)

I Samuel 1:3

7. Jehovah-elyon

Der Herr der Allhöchste

The LORD most high

Psalm 7:17

8. Jehovah-raah

Der Herr mein Hirte

The LORD my shepherd

Psalm 23:1

9. Jehovah-hoseenu

Der Herr unser Schöpfer

The LORD our maker

Psalm 95:6

10. Jehovah-tsidkenu

Der Herr unsere Gerechtigkeit

The LORD our righteousness

Jeremiah 23:6

11. Jehovah-shammah

Der Herr ist hier

The LORD is present

Ezekiel 48:35

Die fortschreitende Enthüllung des Namens.

Aber keine von ihnen ist eine vollständige Offenbarung von Gottes Wesen. Viele Menschen im Alten Testament waren sich dessen bewusst. Sie wollten mehr über Gott erfahren und drückten ihren Wunsch aus, indem sie seinen Namen wissen wollten. Als Jakob mit dem Mann in Peniel (einer Manifestation Gottes) rang, fragte er: “Sag mir doch bitte deinen Namen”. Gott offenbarte ihm seinen Namen nicht, aber er segnete ihn (Genesis 32:29).

Der Name Jesus.

Jesus ist das griechische Äquivalent des hebräischen Namens, der unterschiedlich als Jehoschua (4.Mos 13:16), Jeschua (Esra 2:2) oder Josua (2.Mos 17:9) wiedergegeben wird. Sowohl Apostelgeschichte 7:45 als auch Hebräer 4:8 zeigen, dass Jesus derselbe Name wie Josua ist. (Siehe NIV.)

Jesus bedeutet Jehova-Retter, Jehova unsere Rettung oder Jehova ist die Rettung.5 Deshalb sagte der Engel: “Und sie wird einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen JESUS nennen; denn er wird sein Volk von seinen Sünden erretten” (Matthäus 1:21).

Strong’s Exhaustive Concordance transkribiert Jeshua als Yeshuwa und das hebräische Wort für Rettung als Yeshuwah.

Der Name Jesus ist der Name Gottes, den er zu offenbaren versprach, als er sagte: “Darum wird mein Volk meinen Namen erkennen” (Jesaja 52:6).

Es ist der eine Name in Sacharja 14:9, der alle anderen Namen Gottes in seiner Bedeutung umfasst und einschließt.

Die neutestamentliche Kirche wird durch den Namen Jesus identifiziert.

 Jesus sagte sogar, dass wir um seines Namens willen von allen Menschen gehasst werden würden (Matthäus 10:22).

Die frühe Kirche wurde um des Namens Jesu willen verfolgt (Apostelgeschichte 5:28; 9:21; 15:26), und sie betrachteten es als ein Privileg, für würdig befunden zu werden, für seinen Namen zu leiden (Apostelgeschichte 5:41).

“Alles, was ihr tut in Wort und Tat, das tut alles im Namen des Herrn Jesus” (Kolosser 3:17).

Wir lehren und predigen im Namen von Jesus (Apostelgeschichte 4:17-18; 5:28).

Wir treiben Teufel aus, sprechen in Zungen, erhalten übernatürliche Kraft und Schutz und beten für die Kranken – alles im Namen Jesu (Markus 16:17-18; Jakobus 5:14).

Im Namen Jesu werden Zeichen und Wunder getan (Apostelgeschichte 4:30).

Wir beten und bringen unsere Bitten im Namen Jesu vor Gott (Johannes 14:13-14; 16:23).

Wir versammeln uns im Namen von Jesus (Matthäus 18:20).

Wir taufen im Namen von Jesus (Apostelgeschichte 2:38).

ZUSAMMENFASSUNG

In dem Maße, in dem wir Jesus sehen, kennen, ehren, glauben und empfangen, in dem Maße sehen, kennen, ehren, glauben und empfangen wir auch Gott den Vater (Johannes 5:23; 8:19; 12:44-45; 13:20; 14:7-9).

Wenn wir Jesus verleugnen, verleugnen wir den Vater (1. Johannes 2:23),

aber wenn wir den Namen Jesu benutzen, verherrlichen wir den Vater (Kolosser 3:17).

Der Name Jesus ist die volle Offenbarung Gottes: Jesus ist Jehova, denn in Jesus wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig, einschließlich der Rolle des Vaters (Kolosser 2:9).